Heiligabend an der Speidelhütte

zurück zu "Das geht!"

Der Open-Air-Gottesdienst im Rahmen der Reihe „Gottesdienste im Grünen“ wird am Heiligen Abend, 24.12.2020 um 16.30 Uhr an der Speidelhütte zwischen Erpfingen und Willmandingen gefeiert. Es ist nun das 36. Mal, denn seit 1984 gibt es diesen besonderen Gottesdienst. In diesem Jahr doppelt besonders, weshalb ein paar Hinweise veröffentlicht werden müssen: Die Gottesdienstgemeinde soll registriert werden. Wer kommen möchte, sendet eine Mail mit seinem Namen und mit den Namen der mitkommenden Angehörigen an info@ejr.de. Wer das nicht machen möchte, bringt eine ausgefüllte Karte mit den Namen und mit Adresse oder Telefonnummer mit. Wer spontan kommt, kann an der Speidelhütte eine Karte ausfüllen. Desinfektionsmittel und Abstandsmarkierungen werden vorhanden sein.  

Ein Posaunenchor-Ensemble aus Undingen unter der Leitung von Ulrike Schlienz spielt Lieder zum Zuhören und Mitsingen, was im Freien bisher noch erlaubt ist. Den Gottesdienst gestaltet Ralf Dörr vom Evangelischen Jugendwerk Bezirk Reutlingen (ejr). Lagerfeuer, Fackellicht und Weihnachtsbaum gehören dazu. Der Weg zur Speidelhütte ist hinter dem Campingplatz ausgeschildert.  

Angefangen haben die späteren Open-Air-Gottesdienste im Campingstüble des Rosencampings, später zog man zur Speidelhütte um, weil immer mehr Leute kamen, um mitzufeiern. Diese Tradition hat sich bis heute gehalten. Mittlerweile kommen zu den Gottesdiensten im Freien zwischen 350 und 500 Besucher. Das ist in diesem Jahr die Obergrenze.

Ralf Dörr