Kunstwettbewerb 2021 Vernissage auf ZOOM am 27.4.2021

zurück zu "Das geht!"

Andere Zeiten brauchen andere Methoden sagte sich das Team vom Evangelischen Jugendwerk Bezirk Reutlingen (ejr) zusammen mit den Schuldekanen, die auch in diesem Jahr wieder einen Kunstwettbewerb zur aktuellen Jahreslosung ausgerichtet haben.  

So versammelten sich mehr als 20 Personen am Dienstag ab 17 Uhr auf der Videoplattform ZOOM, um die erste digitale Vernissage zu erleben. Alle Bilder wurden eingespielt und konnten von allen betrachtet werden. Das Motto „JEDER MENSCH ZÄHLT, das vom Veranstalter ausgegeben wurde, kommt aus dem biblischen Text.
Die Jahreslosung 2021 lautet: „Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ und stammt aus dem Lukasevangelium (6,36).
In den verschiedenen Kategorien wurden insgesamt 45 Bilder eingereicht. Von der Grundschule bis zu den Konfirmandengruppen wurde Preise vergeben.
Es gab Kinokarten als Preise, sozusagen auf Hoffnung, dass ein Kinobesuch bald wieder möglich ist.

Die Jury entschied sich bei den Schulen für die Bilder von Marit Sickmunschick, Finja Moll, Nils Metzger, Marie-Sophie Trebuss und Szidonia-E. Kantor, deren Bilder einzeln gezeigt wurden. Bei den Konfirmanden konnte sich die Gruppe aus Degerschlacht freuen: Fee Rottmayer, Leon Weber, Noah Wacker, Selina Reiß, Maximilian Sernek, Quentin Walker und Moritz Schneider. In allen Bildern kam das Thema zum Ausdruck, schuf einen Anstoß oder war schlicht schön.
Auch ein Postkartenmotiv wurde ausgewählt. Das Format A0 der Konfirmanden aus Sickenhausen, eine Gemeinschaftsarbeit von Nele Hedrich, Hannah Neuscheler, Christian Gaiser und Sina Seehuber wird künftig auch im Format A5 als große Postkarte existieren.

Schuldekanin Gudrun Bertsch, Studienleiter Kurt Schultheiß und Ralf Dörr, Leitender Referent des ejr, bedankten sich für die Teilnahme, ein letzter „Rundgang“ zu den Bildern beschloss die erste Vernissage des Jugendwerks. Manuel Uzelmaier sorgte für den reibungslosen technischen Verlauf.