Delegiertenversammlung

zurück zu "Du & ich"

Am Montag, den 27. April 2020 wird im Matthäus-Alber-Haus in Reutlingen die Delegiertenversammlung des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Reutlingen sein.
Sie beginnt um 19:30 Uhr. Dazu benötigen wir die Meldung der Delegierten. Alle Ortsverantwortlichen und Pfarrämter bekommen dazu eine Einladung.

Die Zahl der Delegierten eines Ortes, Posaunenchors oder CVJMs richtet sich nach der Personenzahl, für die Versicherungsprämie an das Evang. Jugendwerk in Württemberg bezahlt wird. Eine Übersichtsliste des EJW senden wir ebenfalls allen zu.

Es können auch weniger Delegierte als die angegebene Zahl gemeldet werden, aber nicht mehr. Delegierte müssen das 14. Lebensjahr vollendet haben und werden nach den örtlichen Ordnungen bestimmt.
Nach der Bezirksrahmenordnung § 8 Abs. 4 (Einberufung und Beschlussfassung) ist es notwendig, dass die Ortsverantwortlichen die Delegierten ihres Ortes namentlich anmelden. Die Delegiertenversammlung ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der gemeldeten Delegierten anwesend ist. Das zu den Regularien.

In diesem Jahr sind Wahlen zum Bezirksarbeitskreis (BAK) und zum Vorstand. Für drei Jahre werden acht Kandidaten in den BAK und zwei Vorsitzende für den Vorstand gewählt.

Gerne dürfen entsprechend der Ordnung Kandidaten vorgeschlagen werden. Eine Ordnung kann hier eingesehen werden. Der BAK ist das entscheidende Gremium für die Jugendarbeit. Ohne ihn gäbe es kein KonfiCamp und keine Christliche Zirkusschule, die Jugendreferenten werden von ihm ausgewählt und zur Anstellung vorgeschlagen, neue Ideen entwickelt und auch mal verbrauchte Sachen aussortiert. Das Jugendwerk braucht Leute, die der Jugendarbeit Perspektive geben. Wir freuen uns über Beteiligung.

Hier geht es zur Anmeldung.